PV Anlage geht in Betrieb

Heute ist endlich die PV Anlage in Betrieb gegangen. Herr Schmid vom Solarzentrum Bayern hat heute zusammen mit dem Regionalwerk die PV Anlage ans Netz genommen. Nun freuen wir uns auf ein paar sonnige Wintertage!

2 Gedanken zu „PV Anlage geht in Betrieb

  1. Hi Michael,
    ich surfe mal wieder auf eurem Blog rum und sehe gerade deinen Schaltschrank. Da ich die Loxone ohne Extensions sehe, gehe ich davon aus, dass du überall Bus installiert hast und mit der Loxone lediglich die Visu machst. Würde mir auch gefallen, aber dadurch wird die Installation doch recht teuer und anscheinend hakelt die Kommunikation etwas. Bräuchtet ihr nicht allein für die Raffstore über die Loxone zwei Extensions? Da funktioniert die Kommunikation aufgrund der KNX Logik ja laut Loxone nicht.
    Falls ihr auch eine Steuerungsführung am „Tag des Passivhauses“ macht, dann melden wir uns an 😉
    Unser Elektriker empfiehlt die homematic wired Lösung, wenn das Geld nicht für KNX reicht, hat er auch schon umgesetzt. Wäre ja schon mal ein Vorteil.
    Wir werden jetzt wohl auch die beiden PV Anbieter von SMA auf Fronius switchen, hoffe, dass wir dadurch den SolarLog sparen können und trotzdem steuerungsseitig z.B. die Wärmepumpe anschmeißen können, weil der Fronius sich „lieberer unterhält“. Standardschnittstelle zu Loxone gibt es wohl auch.
    lg, Eva

    1. Hi Eva!

      Jupp nur Visu per Loxone, der Rest ist KNX Bus und beim Licht zum Großteil DALI. Wobei ein paar Sachen sind auch 1-wire.
      Das Thema KNX und Loxone geht schon. Kann aber etwas gefrickel werden. Auch ist dann ggf. nicht mehr die komplette Redundanz da. Was für mich auch OK ist, da ich im Notfall auf KNX umprogrammieren könnte.
      Uff mit den Raufstore und Extensions habe ich mich nicht befasst, da es klar war, dass ich KNX haben möchte.
      Klar kann ich dir gern was bei der Steuerung zeigen.
      Homematic kenne ich nur aus dem Conrad Katalog. Interessant finde ich noch dieses Konzept: http://www.digitalstrom.de/ ist eventuell auch eine Alternative. Licht kannst du dort auch sogar per DALI einbinden. DALI ist von daher einfach, du musst nur ein 5 Adriges Kabel zu jeder Lampe legen dann kannst dort je nach bedarf ein DALI Konverter anschließen und in die Decke legen. Die Konverter sind einigermaßen günstig.

      Bei PV ist Fronius glaube ich echt von Preis-/Leistung die beste Wahl. Jedoch die Einbindung in Loxone ist nicht sooooo bombe. Grundsätzlich kannst du jeden Wechselrichter mit Loxone ans Laufen bekommen sofern der Wechselrichter übers Netzwerk angeschlossen ist und eine Schnittstelle zum abfragen bietet. Dann kannst du auch die Wärmepumpe damit schalten. Da unsere Wärmepumpe nicht moduliert reicht auch ein Kontakt der bei entsprechender PV Leistung schaltet. Eventuell könnt Ihr ja mal noch schauen ob eure Wärmepumpe modulieren kann und ob der Aufpreis überhaupt lohnt. Hatte ich damals noch nicht so umrissen bzw. es gab auch noch kaum was am Markt.

      Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.